Wir lieben Camping


News & Aktuell
02.05.2011



Lange habe ich keine Zeit gefunden unsere "Neue" vorzustellen. Aber da wir lieber auf dem Wasser sind als vor dem Computer ... (lesen)

04.07.2010



Lesestoff für die die nicht mit dabei waren oder auch die, die es aus einer anderen Perspektive sehen möchten. Mein Reisebericht.

20.06.2010



Rein formal bin ich jetzt dazu befähigt ein Sportboot auf Seeschifffahrtsstrassen zu führen. Die Prüfung zum Sportbootführerschein See habe ich absolviert und bestanden. Jetzt kann die Jollenwanderung (obwohl der Führerschein dafür nicht zwingend erforderlich gewesen wäre) auch aus der Sicht beginnen.

Die Projekte

Überholung: -1 -2 -3 -4 -5 -6 -7 -8 -9 -10 -11
Umbauten / Reparaturen: -1

29.Tag - Dienstag, 17.März
Na endlich. Sie liegt wieder richtig herum. Der Anblick ist mir zwar nicht neu aber in dem Zusammenhang sagt er mir "hier liegt noch ein bißchen Arbeit vor Dir". Und das genau im wörtlichen Sinne. Die Schäden sind zwar vielfältig, aber überschaubar. Ganz im Gegensatz zur Unterseite. Also der Spiegel Scheint auch bei unserem Boot schon einiges mitgemacht zu haben. Epoxy go.



Risse im Gelcoat deuten auf eine Überbeanspruchung des Verbundes oder der Gelcoat war zu dick aufgetragen. Alles aber Dinge die sich mit Epoxid und Glasmatten recht leicht wieder beheben lassen.



Eines der Lenzrohre hat einen langen Riss. Da werde ich wohl ein neues einbauen oder mit PVC-Kleber flicken bevor meine Backskiste wieder ständig unter Wasser ist. Weiß ich aber noch nicht genau.



30.Tag - Mittwoch, 18.März
Die vielen Risse an Deck erstrecken sich leider auch über die rutschhemmenden Flächen. Diese lassen sich aber leider nicht durch einfaches spachteln wieder in Ordnung bringen. Ich habe schon einige Ideen entwickelt bis hin zu einer Abformung mit Silikon. Ich denke aber der Aufwand steht in keinem Verhältnis zum späteren Nutzen. Außer eben, dass das Boot dann wieder ein original "Waffelmuster" an den Reparaturstellen hat. Ich habe mich für die in meinen Augen einfachste Variante entschieden. Ich habe die Flächen gründlich mit einer Messingbürste gebürstet und die Oberfläche noch zusätzlich mit Schleifpapier angerauht. Nachdem ich dann alles vom Staub befreit und mit Aceton entfettet hatte, habe ich das Waffelmuster mit Epoxidspachtel ausgefüllt. Der Plan sieht nun weiter so aus: Wenn alles mit Epoxy-Grundierung gestrichen ist und der Lack drauf ist werde ich die glatten Flächen mit Antislip streichen.

31.Tag - Freitag, 20.März
Das war es denn bald mit der rutschhemmenden Struktur. Wenn alles abgeklebt ist kommt auch schon der Epoxid drauf. Es ist schon schade, dass ich die Struktur nicht retten kann aber da sind mir eindeutig zu viele Risse im Gelcoat und zu viel Dreck drin.





Und weg sind sie.....



Und mein Sorgenkind der Schwertkasten sieht von oben auch nicht viel besser aus als von unten. An einigen Stellen hatte man versucht mit Gelcoat defekte Stellen auszubessern. Allerdings mit mäßigem Erfolg. Denn schon beim schleifen brechen ganze Stücke Gelcoat aus der Reparaturstelle.



32.Tag - Sonntag, 22.März
Ich weiß es ist Sonntag... Gestern war aber eben das Clubgelände erst mal dran. Muß ja auch noch gemacht werden. Darum auch nur kleines Programm. Das Ruder ist dran. Ich glaube die Bilder sprechen für sich.



Wie der Lack runter ist fallen direkt zwei Risse im Holz auf.



Und ein paar unschöne Schrammen auf der Rückseite des Ruderblatts. Auffahrunfall ??



Aktuell ist der Lack (Polyester ? /Epoxyd ?) runter und die defekten Stellen sind gespachtelt. Wenn alles wieder glatt und in Form ist, kommt wieder Epoxy drauf.
weiter